Angebote zu "Cholera" (33 Treffer)

Kategorien

Shops

Wolfe:Virus
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.05.2020, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Die Wiederkehr der Seuchen, Originaltitel: The Viral Storm. The Dawn of a New Pandemic Age, Autor: Wolfe, Nathan, Übersetzer: Monika Niehaus, Verlag: Rowohlt Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bakterien // Cholera // Corona // Corona Virus // Coronavirus // Covid-19 // Dengue // Dengue Fieber // Ebola // Endemie // Epedemie // Grippe // Grippewelle // Pandemie // Pest // populäres Sachbuch // Sachbuch // SARS // Seuche // Spanische Grippe // Typhus // Viren // Virologie // Virus, Produktform: Kartoniert, Umfang: 336 S., Zahlr. s/w Abb., Seiten: 336, Format: 2.6 x 19.2 x 12.8 cm, Gewicht: 293 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Fangerau:Pest und Corona
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.06.2020, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Pandemien in Geschichte, Gegenwart und Zukunft, Autor: Fangerau, Heiner/Labisch, Alfons (Prof. Dr.), Verlag: Herder Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Cholera // Corona // Epidemie // Geschichte // Grippe // Medizingeschichte // Pandemie // Pest // SARS // Schweinegrippe // Seuchen, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 192 S., 4 Illustr., Seiten: 192, Format: 2 x 21 x 13.5 cm, Gewicht: 303 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grippe Pest und Cholera
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Grippe Pest und Cholera ab 24.9 € als pdf eBook: Eine Geschichte der Seuchen in Europa. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grippe Cholera und Pest
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Grippe Cholera und Pest ab 3.99 € als epub eBook: Seuchen in der Literatur aus vier Jahrhunderten. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grippe Cholera und Pest
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Grippe Cholera und Pest ab 10 € als Taschenbuch: Seuchen in der Literatur aus vier Jahrhunderten. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Romane & Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grippe, Pest und Cholera
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Spanische Grippe, Beulenpest und Cholera - immer wieder in der Geschichte haben Epidemien Leid und Tod über die betroffenen Menschen gebracht. Im Europa des 19. Jahrhunderts ließen sie die Sterblichkeit sogar höher schnellen als während der Weltkriege im 20. Jahrhundert. Diese Erfahrungen haben sich tief in unser kulturelles Gedächtnis gebrannt.Doch woher kommen diese Seuchen, wann treten sie auf, was bestimmt ihren Verlauf - und ihr Ende? Die Frage, wer erkrankt, wer überlebt oder stirbt, ist dabei keine rein medizinische, sondern immer auch eine soziale. Sie ist eng mit den jeweiligen historischen und kulturellen Lebensumständen verknüpft, ebenso mit geographischen Bedingungen und klimatischen Gegebenheiten.In seiner Geschichte der großen Seuchen im Europa der Moderne beleuchtet Manfred Vasold die Vielfalt der Faktoren, die die Ausbreitung der Krankheiten bedingen. Im historischen Vergleich zeigen sich ihre Gesetzmäßigkeiten - und der schicksalhafte Zusammenhang zwischen dem Erreger und seinem Opfer.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grippe, Pest und Cholera
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Spanische Grippe, Beulenpest und Cholera - immer wieder in der Geschichte haben Epidemien Leid und Tod über die betroffenen Menschen gebracht. Im Europa des 19. Jahrhunderts ließen sie die Sterblichkeit sogar höher schnellen als während der Weltkriege im 20. Jahrhundert. Diese Erfahrungen haben sich tief in unser kulturelles Gedächtnis gebrannt.Doch woher kommen diese Seuchen, wann treten sie auf, was bestimmt ihren Verlauf - und ihr Ende? Die Frage, wer erkrankt, wer überlebt oder stirbt, ist dabei keine rein medizinische, sondern immer auch eine soziale. Sie ist eng mit den jeweiligen historischen und kulturellen Lebensumständen verknüpft, ebenso mit geographischen Bedingungen und klimatischen Gegebenheiten.In seiner Geschichte der großen Seuchen im Europa der Moderne beleuchtet Manfred Vasold die Vielfalt der Faktoren, die die Ausbreitung der Krankheiten bedingen. Im historischen Vergleich zeigen sich ihre Gesetzmäßigkeiten - und der schicksalhafte Zusammenhang zwischen dem Erreger und seinem Opfer.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grippe, Cholera und Pest (eBook, ePUB)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anthologie zu Seuchen. Redigiert, exzerpiert, tlw. neu übersetzt und illustriert. Romane und Biographien in relevanten Ausschnitten, Erzählungen, Gedichte, Briefe, Berichte und Sagen. In Zeiten der Virus-Pandemie präsentiert Dieter Kiepenkracher ausgewählte literarische Texte des 16. bis 20. Jahrhunderts zu Seuchen. Denn der Vergleich macht Sie sicher. "Diese Cholera ist eine prächtige Erfindung. Das ist etwas, was auch die Deutschen in Bewegung setzen könnte." Ludwig Börne. "Diese Krankheit macht uns grausam zueinander, als wären wir Hunde." Samuel Pepys. Tucholsky fiebert fröhlich, Fontane hustet brieflich. Bei Nesthäkchen und Ganghofer erkrankt man schwer an Grippe. Kisch berichtet von Maschinen-Mädchen in Chinas Kliniken. Roth schreibt über Liebe in Zeiten der Cholera. Kossowicz rächt sich. "Gesegnet sei die Cholera!" rufen die New-Yorker, Massengräber füllen sich in New Orleans. Bertha von Suttner erinnert an das Grauen. Die Intimfeinde Heine und Börne schreiben aus Paris. Der schwarze Tod, die Pest wütet in Bergamo. Defoe berichtet aus London. Poe erzählt, mal allegorisch, mal burlesk. Casanova liebt die Pocken. Die Brüder Grimm sammeln schauerliche Sagen. Schiller fantasiert, Montaigne räsoniert. "Krankheit empfindet man, Gesundheit wenig oder gar nicht; so wie man Dinge weniger fühlt, die uns wohl tun, als die uns weh tun." Michel de Montaigne. "Man vermeide es, sich beim Husten die Hand vor den Mund zu halten, weil dies nicht gesund für die Bazillen ist." Kurt Tucholsky.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grippe, Cholera und Pest (eBook, ePUB)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anthologie zu Seuchen. Redigiert, exzerpiert, tlw. neu übersetzt und illustriert. Romane und Biographien in relevanten Ausschnitten, Erzählungen, Gedichte, Briefe, Berichte und Sagen. In Zeiten der Virus-Pandemie präsentiert Dieter Kiepenkracher ausgewählte literarische Texte des 16. bis 20. Jahrhunderts zu Seuchen. Denn der Vergleich macht Sie sicher. "Diese Cholera ist eine prächtige Erfindung. Das ist etwas, was auch die Deutschen in Bewegung setzen könnte." Ludwig Börne. "Diese Krankheit macht uns grausam zueinander, als wären wir Hunde." Samuel Pepys. Tucholsky fiebert fröhlich, Fontane hustet brieflich. Bei Nesthäkchen und Ganghofer erkrankt man schwer an Grippe. Kisch berichtet von Maschinen-Mädchen in Chinas Kliniken. Roth schreibt über Liebe in Zeiten der Cholera. Kossowicz rächt sich. "Gesegnet sei die Cholera!" rufen die New-Yorker, Massengräber füllen sich in New Orleans. Bertha von Suttner erinnert an das Grauen. Die Intimfeinde Heine und Börne schreiben aus Paris. Der schwarze Tod, die Pest wütet in Bergamo. Defoe berichtet aus London. Poe erzählt, mal allegorisch, mal burlesk. Casanova liebt die Pocken. Die Brüder Grimm sammeln schauerliche Sagen. Schiller fantasiert, Montaigne räsoniert. "Krankheit empfindet man, Gesundheit wenig oder gar nicht; so wie man Dinge weniger fühlt, die uns wohl tun, als die uns weh tun." Michel de Montaigne. "Man vermeide es, sich beim Husten die Hand vor den Mund zu halten, weil dies nicht gesund für die Bazillen ist." Kurt Tucholsky.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe