Angebote zu "Sirup" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Erkältungs-Rundumset 1 St Set
Top-Produkt
23,41 € *
ggf. zzgl. Versand

Set besteht aus: BoxaGrippal® Erkältungstabletten 200 mg / 30 mg 20 Tabletten WICK VapoRub Erkältungssalbe 50 g WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 90 ml BoxaGrippal® Erkältungstabletten 200 mg / 30 mg 20 Tabletten Indikation/Anwendung Das Arzneimittel enthält zwei Wirkstoffe: Ibuprofen und Pseudoephedrinhydrochlorid. Ibuprofen gehört zur Gruppe der sogenannten nichtsteroidalen antientzündlichen Arzneimittel (NSAIDs). NSAIDs wirken schmerzlindernd und fiebersenkend. Pseudoephedrinhydrochlorid gehört zur Arzneimittelgruppe der sogenannten Vasokonstriktoren, deren gefäßverengende Wirkung ein Abschwellen der Nasenschleimhaut bewirkt. Das Arzneimittel wird angewendet zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen verbunden mit Kopfschmerzen, Fieber und erkältungsbedingten Schmerzen bei Erwachsenen und Jugendlichen im Alter von 15 - 17 Jahren. Sie sollten dieses Kombinationsarzneimittel nur dann anwenden, wenn Sie sowohl eine verstopfte Nase als auch Schmerzen oder Fieber haben. Wenn bei Ihnen nur eine dieser Beschwerden vorliegt, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker über eine Behandlung nur mit Einzelsubstanzen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen. Dosierung Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Dieses Arzneimittel ist nur zur kurzzeitigen Anwendung bestimmt. Sie sollten die niedrigste Dosis über den kürzesten zur Behandlung Ihrer Beschwerden erforderlichen Zeitraum nehmen. Nehmen Sie das Präparat ohne ärztlichen Rat nicht länger als 5 Tage ein. Die empfohlene Dosis beträgt: Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren nehmen 1 Tablette, falls erforderlich alle 6 Stunden. Bei stärker ausgeprägten Symptomen nehmen Sie 2 Tabletten, falls erforderlich alle 6 Stunden. Eine Tageshöchstdosis von 6 Tabletten (entsprechend 1200 mg Ibuprofen und 180 mg Pseudoephedrinhydrochlorid) darf keinesfalls überschritten werden. Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Das Arzneimittel darf nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren angewendet werden. WICK VapoRub Erkältungssalbe 50 g Indikation/Anwendung Das Arzneimittel ist eine Erkältungssalbe zur Einreibung und/oder zur Inhalation. Anwendungsgebiete Zur Besserung des Befindens bei Erkältungsbeschwerden der Atemwege (Schnupfen, Heiserkeit, Entzündung der Bronchialschleimhaut mit Symptomen wie Husten und Verschleimung). Dosierung Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Einreibung Erwachsene und Kinder über 12 Jahren: 2 - 4mal täglich eine 2 bis 3 teelöffelgroße Menge. Kinder von 6 - 12 Jahren: 2 - 4mal täglich eine 1 bis 2 teelöffelgroße Menge. Kinder von 2 - 5 Jahren: 2 - 3mal täglich eine 1/2 bis 1 teelöffelgroße Menge. Inhalation Erwachsene und Kinder (nicht unter 6 Jahren!): 1 - 2 Teelöffel zur Bereitung einer Inhalationslösung. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 90 ml Genießen Sie Ihren Tag! WICK MediNait behandelt Ihre Erkältungsbeschwerden, während Sie schlafen, damit Sie sich am Morgen wie neu fühlen. WICK MediNait ist ein Erkältungssirup, der speziell entwickelt wurde, um Erkältungsbeschwerden über Nacht zu bekämpfen. Enthält Paracetamol, Dextromethorphan, Ephedrin, Doxylamin. Bitte Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden Kopf-, Glieder- oder Halsschmerzen oder Fieber Schnupfen Reizhusten infolge einer Erkältung oder einem Grippalen Infekt. Inhaltsstoffe: Wirkstoffe in 30 ml Sirup: Paracetamol 600 mg (Schmerzmittel) Doxylaminsuccinat 7,5 mg (mindert Nasenlaufen) (-)-Ephedrinhemisulfat 8 mg (zur Abschwellung der Nasenschleimhaut) Dextromethorphanhydrobromid 15 mg (Hustenstiller) Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Sucrose, Ethanol 96%, Glycerol, Macrogol 6000, Natriumcitrat 2H2O, Citronensäure-Monohydrat, Natriumbenzoat, Anethol, Chinolingelb (E 104), Brillantblau FCF (E 133) Enthält 18 Vol.-% Alkohol, Sucrose (Zucker) und Natriumverbindungen. Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
WICK Husten-Sirup gegen Reizhusten mit Honig, 1...
5,19 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Reizhusten gehört zu belastenden Symptomen von Grippe und Erkältung. WICK Husten-Sirup gegen Reizhusten mit Honig legt sich rasch mit einem wohltuenden, schützenden Film auf die Halsschleimhäute. Die Hustenhäufigkeit nimmt nach einigen Minuten ab. Wirkt schnell und langanhaltend. Hilft bei trockenem Reizhusten. Mit Honigaroma. Gebrauchsanweisung: Zum Einnehmen. Vor Gebrauch schütteln. Soweit nicht anders verordnet, nehmen Jugendliche über 14 Jahre und Erwachsene 3mal täglich 15 ml ein (gemäß Markierung des Messbechers). Nach Benutzung Messbecher ausspülen. Zutaten: Dextromethorphanhydrobromid 20 mg. Enthält 5 Vol.-% Alkohol, Sucrose (Zucker), Natriumverbindungen und Invertzucker (aus Honig). Hinweise: Für Diabetiker: 15 ml entsprechen 0,54 BE.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Erkältungsset Tag & Nacht 1 St Set
Highlight
15,98 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Set besteht aus: BoxaGrippal® Erkältungstabletten 200 mg / 30 mg 20 Tabletten WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 90 ml BoxaGrippal® Erkältungstabletten 200 mg / 30 mg 20 Tabletten Indikation/Anwendung Das Arzneimittel enthält zwei Wirkstoffe: Ibuprofen und Pseudoephedrinhydrochlorid. Ibuprofen gehört zur Gruppe der sogenannten nichtsteroidalen antientzündlichen Arzneimittel (NSAIDs). NSAIDs wirken schmerzlindernd und fiebersenkend. Pseudoephedrinhydrochlorid gehört zur Arzneimittelgruppe der sogenannten Vasokonstriktoren, deren gefäßverengende Wirkung ein Abschwellen der Nasenschleimhaut bewirkt. Das Arzneimittel wird angewendet zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen verbunden mit Kopfschmerzen, Fieber und erkältungsbedingten Schmerzen bei Erwachsenen und Jugendlichen im Alter von 15 - 17 Jahren. Sie sollten dieses Kombinationsarzneimittel nur dann anwenden, wenn Sie sowohl eine verstopfte Nase als auch Schmerzen oder Fieber haben. Wenn bei Ihnen nur eine dieser Beschwerden vorliegt, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker über eine Behandlung nur mit Einzelsubstanzen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen. Dosierung Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Dieses Arzneimittel ist nur zur kurzzeitigen Anwendung bestimmt. Sie sollten die niedrigste Dosis über den kürzesten zur Behandlung Ihrer Beschwerden erforderlichen Zeitraum nehmen. Nehmen Sie das Präparat ohne ärztlichen Rat nicht länger als 5 Tage ein. Die empfohlene Dosis beträgt: Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren nehmen 1 Tablette, falls erforderlich alle 6 Stunden. Bei stärker ausgeprägten Symptomen nehmen Sie 2 Tabletten, falls erforderlich alle 6 Stunden. Eine Tageshöchstdosis von 6 Tabletten (entsprechend 1200 mg Ibuprofen und 180 mg Pseudoephedrinhydrochlorid) darf keinesfalls überschritten werden. Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Das Arzneimittel darf nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren angewendet werden. WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 90 ml Genießen Sie Ihren Tag! WICK MediNait behandelt Ihre Erkältungsbeschwerden, während Sie schlafen, damit Sie sich am Morgen wie neu fühlen. WICK MediNait ist ein Erkältungssirup, der speziell entwickelt wurde, um Erkältungsbeschwerden über Nacht zu bekämpfen. Enthält Paracetamol, Dextromethorphan, Ephedrin, Doxylamin. Bitte Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden Kopf-, Glieder- oder Halsschmerzen oder Fieber Schnupfen Reizhusten infolge einer Erkältung oder einem Grippalen Infekt. Inhaltsstoffe: Wirkstoffe in 30 ml Sirup: Paracetamol 600 mg (Schmerzmittel) Doxylaminsuccinat 7,5 mg (mindert Nasenlaufen) (-)-Ephedrinhemisulfat 8 mg (zur Abschwellung der Nasenschleimhaut) Dextromethorphanhydrobromid 15 mg (Hustenstiller) Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Sucrose, Ethanol 96%, Glycerol, Macrogol 6000, Natriumcitrat 2H2O, Citronensäure-Monohydrat, Natriumbenzoat, Anethol, Chinolingelb (E 104), Brillantblau FCF (E 133) Enthält 18 Vol.-% Alkohol, Sucrose (Zucker) und Natriumverbindungen. Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
WICK Hustensirup gegen Reizhusten mit Honig 120ml
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 00811589 WICK Hustensirup gegen Reizhusten mit Honig 120ml Reizhusten gehört zu belastenden Symptomen von Grippe und Erkältung. WICK Husten-Sirup gegen Reizhusten mit Honig legt sich rasch mit einem wohltuenden, schützenden Film auf die Halsschleimhäute. Die Hustenhäufigkeit nimmt nach einigen Minuten ab. Produkteigenschaften: - Wirkt schnell und langanhaltend. - Hilft bei trockenem Reizhusten. - Die Hustenhäufigkeit nimmt nach einigen Minuten ab. - Mit Honigaroma. Gebrauchsanweisung: Dosierung: Vor Gebrauch schütteln. Soweit nicht anders verordnet, nehmen Jugendliche über 14 Jahre und Erwachsene 3mal täglich 15 ml ein (gemäß Markierung des Messbechers). Nach Benutzung Messbecher ausspülen. Zum Einnehmen. Warnhinweise: Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Apothekenpflichtig. Für Diabetiker: 15 ml entsprechen 0,54 BE. Zutaten: Dextromethorphanhydrobromid 20 mg , Enthält 5 Vol.-% Alkohol, Sucrose (Zucker), Natriumverbindungen Und Invertzucker (aus Honig). Quelle: Procter & Gamble GmbH 2016

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
NEURO LICHTENSTEIN N Dragees 100 St - Versandko...
Unser Tipp
9,68 € *
zzgl. 2,50 € Versand

NEURO LICHTENSTEIN N Dragees Was ist Neuro-Lichtenstein N und wofür wird es angewendet? Neuro-Lichtenstein N ist ein Kombinationspräparat aus der Gruppe der B-Vitamine, das Vitamin B1 (Thiaminchloridhydrochlorid) und Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) enthält. Neuro-Lichtenstein N wird angewendet zur Behandlung von neurologischen Systemerkrankungen durch nachgewiesenen Mangel der Vitamine B1 und B6. Wie ist Neuro-Lichtenstein N einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene 1-mal täglich 1 überzogene Tablette Neuro-Lichtenstein N unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten ein. Bei manifestem nachgewiesenem Mangel kann nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt die Dosis auf bis zu 3-mal täglich 1 überzogene Tablette erhöht werden. Was Neuro-Lichtenstein N enthält Die Wirkstoffe sind Thiaminchloridhydrochlorid und Pyridoxinhydrochlorid. 1 überzogene Tablette enthält 100 mg Thiaminchloridhydrochlorid (Vitamin B1) und 100 mg Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6). Die sonstigen Bestandteile sind: Kern: Lactose-Monohydrat, Talkum, mikrokristalline Cellulose, Cellulosepulver, Povidon K 25, langkettige Partialglyceride, Calciumbehenat (DAB). Überzug: Sucrose, Talkum, Calciumcarbonat, weißer Ton, arabisches Gummi, Titandioxid, Glucose-Sirup, Hypromellose, mikrokristalline Cellulose, Stearinsäure (Ph. Eur.), hochdisperses Siliciumdioxid, Maisstärke, Povidon VA 64, Povidon K 25, Montanglycolwachs, Macrogol 6.000, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.), Erythrosin (E 127).

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Wick Husten-Sirup gegen Reizhusten mit Honig
4,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Reizhusten gehört zu belastenden Symptomen von Grippe und Erkältung. Wick Husten-Sirup gegen Reizhusten mit Honig legt sich rasch mit einem wohltuenden, schützenden Film auf die Halsschleimhäute. Die Hustenhäufigkeit nimmt nach einigen Minuten ab. Dosierung und Anwendungsempfehlung:Flasche vor Gebrauch schütteln. Den kindergesicherten Verschluss zum Öffnen niederdrücken und gleichzeitig in Pfeilrichtung drehen. Jugendliche über 14 Jahre und Erwachsene nehmen 3 x täglich 15 ml (gemäß Markierung des Messbechers), die maximale Tagesgesamtdosis beträgt 45 ml. Nehmen Sie Wick Husten-Sirup ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3-5 Tage ein. Auch unter ärztlicher Verordnung sollte Wick Husten-Sirup nicht länger als 2-3 Wochen eingenommen werden. Zusammensetzung: (15 ml Sirup enthält:)20 mg Dextromethorphanhydrobromid.Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Sucrose, Propylenglycol, Ethanol 96%, Honig, Natriumcitrat 2H2O, Citronensäure, Carmellose-Natrium, Polyethylenoxid, Macrogolstearat, Natriumbenzoat, Aromastoffe, Saccharin-Natrium. Hinweise:Enthält 5 Vol.-5 Alkohol. Enthält Sucrose und Invertzucker (aus Honig). Die empfohlene Tagesmenge sollte nicht überschritten werden. Nicht über 25ºC lagern. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Hinweis für Diabetiker: 15 ml entsprechen 0,54 BE. Pflichttext:Wick Husten-Sirup gegen Reizhusten mit Honig Wirkstoff: 20 mg Dextromethorphanhydrobromid/15 ml Anwendungsgebiete: Zur Behandlung des Hustenreizes bei unproduktivem Husten. Warnhinw.: Enthält Sucrose (Zucker), Natriumverbindungen und 5 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten. Apothekenpflichtig. Stand: September 2012 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Eurapon
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Hausapotheke für Kinder 1 St Set
Empfehlung
20,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Hausapotheke für Kinder besteht aus: Mucosolvan® Kindersaft 30mg/5ml 100 ml Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft Erdbeer 4% 100 ml Vomex A Sirup - für Kinder 100 ml Panthenol-ratiopharm® Wundbalsam 35 g WUNDmed® Kinderpflaster Zoo 2 Größen 10 Stück mama natura® Insectolin® Gel 20 ml Mucosolvan® Kindersaft 30mg/5ml Indikation/Anwendung Dieses Präparat ist ein Arzneimittel zur Schleimlösung bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim (Expektorans). Es wird angewendet zur Schleim lösenden Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bronchien und der Lunge mit zähem Schleim. Dosierung Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Kinder bis 2 Jahre: Es werden 2-mal täglich 1,25 ml Lösung eingenommen (entsprechend 15 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag). Kinder von 2 bis 5 Jahren: Es werden 3-mal täglich 1,25 ml Lösung eingenommen (entsprechend 22,5 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag). Kinder von 6 bis 12 Jahren: Es werden 2 - 3-mal täglich 2,5 ml Lösung eingenommen (entsprechend 30 - 45 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag). Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: In der Regel werden während der ersten 2 - 3 Tage 3-mal täglich 5 ml Lösung (entsprechend 90 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag) eingenommen, danach werden 2-mal täglich 5 ml Lösung (entsprechend 60 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag) eingenommen. Bei der Dosierung für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren ist eine Steigerung der Wirksamkeit gegebenenfalls durch die Gabe von 2-mal täglich 10 ml Lösung (entsprechend 120 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag) möglich. Behandlungsdauer Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4 - 5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Überdosierung Schwerwiegende Vergiftungserscheinungen sind bei Überdosierung von Ambroxol, dem Wirkstoff dieses Arzneimittels, nicht beobachtet worden. Über kurzzeitige Unruhe und Durchfall ist berichtet worden. Bei versehentlicher oder beabsichtigter extremer Überdosierung können vermehrte Speichelsekretion, Würgereiz, Erbrechen und Blutdruckabfall auftreten. Setzen Sie sich mit einem Arzt in Verbindung. Akutmaßnahmen, wie Auslösen von Erbrechen und Magenspülung, sind nicht generell angezeigt und nur bei extremer Überdosierung zu erwägen. Empfohlen wird eine Behandlung entsprechend den auftretenden Zeichen der Überdosierung. Vergessene Einnahme Wenn Sie einmal vergessen haben, das Arzneimittel einzunehmen, oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte zum nächsten Zeitpunkt die Einnahme fort, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben. Abbruch der Therapie Bitte brechen Sie die Behandlung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab. Ihre Krankheit könnte sich hierdurch verschlechtern. Art und Weise Dieses Arzneimittel ist eine Lösung zum Einnehmen. Es wird nach den Mahlzeiten mit Hilfe der beigefügten Dosierhilfe (Messbecher) eingenommen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Nebenwirkungen Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Generalisierte Störungen Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschlag, Schleimhautreaktionen, Schwellung von Haut und Schleimhaut, Atemnot, Juckreiz), Fieber Sehr selten: schwere allergische (anaphylaktische) Reaktionen bis hin zum Schock Nicht bekannt: Nesselsucht Magen-Darm-Trakt Häufig: Durchfall Gelegentlich: Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen), Geschmacksstörungen (z. B. Veränderung der Geschmackswahrnehmung), Trockenheit und Taubheitsgefühl des Mundes Selten: Sodbrennen Sehr selten: Darmträgheit (Obstipation), vermehrter Speichelfluss Atemwege und Lunge Sehr selten: vermehrte Flüssigkeitsabsonderung aus der Nase, Trockenheit der Luftwege Nicht bekannt: Taubheitsgefühl des Rachens Niere und Harnwege Sehr selten: erschwertes Wasserlassen Gegenmaßnahmen Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind. Wechselwirkungen Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Ambroxol/Antitussiva Bei kombinierter Anwendung dieses Arzneimittels und hustenstillenden Mitteln (Antitussiva) kann aufgrund des eingeschränkten Hustenreflexes ein gefährlicher Sekretstau entstehen, sodass die Indikation zu dieser Kombinationsbehandlung besonders sorgfältig gestellt werden sollte. Gegenanzeigen Dieses Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, - wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Ambroxolhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Schwangerschaft und Stillzeit Schwangerschaft Da bisher keine ausreichenden Erfahrungen am Menschen vorliegen, sollten Sie dieses Arzneimittel während der Schwangerschaft nur auf Anordnung Ihres Arztes einnehmen und nur nachdem dieser eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung vorgenommen hat. Stillzeit Der Wirkstoff dieses Arzneimittels geht beim Tier in die Muttermilch über. Da bisher keine ausreichenden Erfahrungen am Menschen vorliegen, sollten Sie es in der Stillzeit nur auf Anordnung Ihres Arztes einnehmen. Patientenhinweise Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist in folgenden Fällen erforderlich: Sehr selten ist im zeitlichen Zusammenhang mit der Anwendung von Substanzen mit Schleim lösender Wirkung (z. B. Ambroxol) über das Auftreten von schweren Hauterscheinungen wie Stevens-Johnson-Syndrom und Lyell-Syndrom berichtet worden, welche in den meisten Fällen mit der Grundkrankheit bzw. mit der Begleitmedikation erklärt werden konnten. Bei Neuauftreten von Haut- oder Schleimhautveränderungen sollte unverzüglich ärztlicher Rat eingeholt und vorsichtshalber die Anwendung von Ambroxol beendet werden. Patienten mit eingeschränkter Nieren- und Leberfunktion Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion oder an einer schweren Lebererkrankung leiden, darf dieses Arzneimittel nur mit besonderer Vorsicht (d. h. in größeren Einnahmeabständen oder in verminderter Dosis) angewendet werden. Bei einer schweren Niereninsuffizienz muss mit einer Anhäufung der in der Leber gebildeten Abbauprodukte von Ambroxol gerechnet werden. Bei einigen seltenen Erkrankungen der Bronchien, die mit übermäßiger Sekretansammlung einhergehen (z. B. malignes Ziliensyndrom), sollte dieses Arzneimittel wegen eines möglichen Sekretstaus nur unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Kinder Dieses Arzneimittel darf bei Kindern unter 2 Jahren nur auf ärztliche Anweisung hin angewendet werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Es sind keine Besonderheiten zu beachten. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren! Sie dürfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft Erdbeer 4% Pflichttext: Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Erdbeer 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen Wirkstoff: Ibuprofen Anwendungsgebiete: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber. Warnhinweise: enthält Maltitol und Natrium. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. NURFD0145 Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg Vomex A Sirup - für Kinder 100 ml Indikation/Anwendung Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen aus der Gruppe der H1-Antihistaminika. Wird eingenommen zur Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen unterschiedlichen Ursprungs, insbesondere bei Reisekrankheit. Hinweis: Dimenhydrinat ist zur alleinigen Behandlung von Übelkeit und Erbrechen im Gefolge einer medikamentösen Krebsbehandlung (Zytostatika-Therapie) nicht geeignet. Dosierung Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Kinder von 6 bis 14 Jahre erhalten 3 - 4 mal täglich 7,5 - 15 ml Sirup (entsprechend 25 - 50 mg Dimenhydrinat pro Einzelgabe), jedoch nicht mehr als 150 mg Dimenhydrinat pro Tag. Kinder ab 6 kg Körpergewicht erhalten 3 - 4 mal täglich 1,25 mg Dimenhydrinat pro Kilogramm Körpergewicht. 1 ml Sirup entspricht 3,3 mg Dimenhydrinat. Zur Orientierung dient die folgende Übersicht: 6 - 10 kg Körpergewicht: Einzeldosis 2,5 ml (entsprechend 8,25 mg Dimenhydrinat) Tagesgesamtdosis 3 - 4 mal 2,5 ml (entsprechend 24,75 - 33 mg Dimenhydrinat) 10 - 15 kg Körpergewicht: Einzeldosis 5,0 ml (entsprechend 16,5 mg Dimenhydrinat) Tagesgesamtdosis 3 - 4 mal 5,0 ml (entsprechend 49,5 - 66 mg Dimenhydrinat) 15 - 25 kg Körpergewicht: Einzeldosis 7,5 ml (entsprechend 24,75 mg Dimenhydrinat) Tagesgesamtdosis 3 - 4 mal 7,5 ml (entsprechend 74,25 - 99 mg Dimenhydrinat) Dauer der Anwendung: Das Arzneimittel ist, wenn vom Arzt nicht anders verordnet, nur zur kurzzeitigen Anwendung vorgesehen. Bei anhaltenden Beschwerden sollte deshalb ein Arzt aufgesucht werden. Spätestens nach 2-wöchiger Behandlung sollte von Ihrem Arzt geprüft werden, ob eine Behandlung weiterhin erforderlich ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten: Vergiftungen mit Dimenhydrinat, dem Wirkstoff dieses Präparates, können lebensbedrohlich sein. Kinder sind besonders gefährdet. Im Falle einer Überdosierung oder Vergiftung ist in jedem Fall unverzüglich ein Arzt (Vergiftungsnotruf z. B.) um Rat zu fragen. Eine Überdosierung ist in erster Linie durch eine Bewusstseinstrübung gekennzeichnet, die von starker Schläfrigkeit bis zu Bewusstlosigkeit reichen kann. Daneben werden folgende Zeichen beobachtet: Pupillenerweiterung, Sehstörungen, beschleunigte Herztätigkeit, Fieber, heiße, gerötete Haut und trockene Schleimhäute, Verstopfung, Erregungszustände, gesteigerte Reflexe und Wahnvorstellungen. Außerdem sind Krämpfe und Atemstörungen möglich, die nach hohen Dosen bis hin zu Atemlähmung und Herz-Kreislauf-Stillstand führen können. Die Beurteilung des Schweregrades der Vergiftung und die Festlegung der erforderlichen Maßnahmen erfolgt durch den Arzt. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben: Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern setzen Sie die Anwendung, wie von Ihrem Arzt verordnet, fort. Wenn Sie die Einnahme abbrechen: Bitte unterbrechen oder beenden Sie die Einnahme nicht, ohne mit Ihrem Arzt zuvor darüber zu sprechen. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Art und Weise Zur Therapie von Übelkeit und Erbrechen werden die Gaben in regelmäßigen Abständen über den Tag verteilt. Nebenwirkungen Wie alle Arzneimittel kann dieses Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind: In Abhängigkeit von der individuellen Empfindlichkeit und der angewendeten Dosis kommt es sehr häufig - insbesondere zu Beginn der Behandlung - zu folgenden Nebenwirkungen: Schläfrigkeit, Benommenheit, Schwindelgefühl und Muskelschwäche. Diese Nebenwirkungen können auch noch am folgenden Tage zu Beeinträchtigungen führen. Häufig können als so genannte "anticholinerge" Begleiterscheinungen Mundtrockenheit, Erhöhung der Herzschlagfolge (Tachykardie), Gefühl einer verstopften Nase, Sehstörungen, Erhöhung des Augeninnendruckes und Störungen beim Wasserlassen auftreten. Auch Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Übelkeit, Schmerzen im Bereich des Magens, Erbrechen, Verstopfung oder Durchfall) und Stimmungsschwankungen wurden beobachtet. Ferner besteht, insbesondere bei Kindern, die Möglichkeit des Auftretens so genannter "paradoxer Reaktionen" wie Unruhe, Erregung, Schlaflosigkeit, Angstzustände oder Zittern. Außerdem ist über allergische Hautreaktionen und Lichtempfindlichkeit der Haut (direkte Sonneneinstrahlung meiden!) und Leberfunktionsstörungen (cholestatischer Ikterus) berichtet worden. Blutzellschäden können in Ausnahmefällen vorkommen. Andere mögliche Nebenwirkungen: Bei einer längeren Behandlung mit Dimenhydrinat ist die Entwicklung einer Medikamentenabhängigkeit nicht auszuschließen. Aus diesem Grunde sollte das Arzneimittel nach Möglichkeit nur kurz angewendet werden. Nach längerfristiger täglicher Anwendung können durch plötzliches Beenden der Behandlung vorübergehend Schlafstörungen auftreten. Deshalb sollte in diesen Fällen die Behandlung durch schrittweise Verringerung der Dosis beendet werden. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind. Wechselwirkungen Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln: Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bei gleichzeitiger Einnahme mit anderen zentral dämpfenden Arzneimitteln (Arzneimitteln, die die Psyche beeinflussen, Schlaf-, Beruhigungs-, Schmerz- und Narkosemittel) kann es zu einer gegenseitigen Verstärkung der Wirkungen kommen. Die "anticholinerge" Wirkung kann durch die gleichzeitige Gabe von anderen Stoffen mit anticholinergen Wirkungen (z. B. Atropin, Biperiden oder bestimmte Mittel gegen Depressionen [trizyklische Antidepressiva]) in nicht vorhersehbarer Weise verstärkt werden. Bei gleichzeitiger Gabe mit so genannten Monoaminoxidase-Hemmern (Arzneimitteln, die ebenfalls zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden) kann sich u. U. eine lebensbedrohliche Darmlähmung, Harnverhalten oder eine Erhöhung des Augeninnendruckes entwickeln. Außerdem kann es zum Abfall des Blutdruckes und zu einer verstärkten Funktionseinschränkung des Zentralnervensystems und der Atmung kommen. Deshalb darf das Arzneimittel nicht gleichzeitig mit Hemmstoffen der Monoaminoxidase eingenommen werden. Die gleichzeitige Einnahme mit Arzneimitteln, die ebenfalls das so genannte QT-Intervall im EKG verlängern, z. B. Mittel gegen Herzrhythmusstörungen (Antiarrhythmika Klasse IA oder III9, bestimmte Antibiotika (z. B. Erythromycin), Cisaprid, Malaria-Mittel, Mittel gegen Allergien bzw. Magen-/Darmgeschwüre (Antihistaminika) oder Mittel zur Behandlung spezieller geistig-seelischer Erkrankungen (Neuroleptika), oder zu einem Kaliummangel führen können (z. B. bestimmte harntreibende Mittel) ist zu vermeiden. Die Einnahme zusammen mit Arzneimitteln gegen erhöhten Blutdruck kann zu verstärkter Müdigkeit führen. Der Arzt sollte vor der Durchführung von Allergie-Tests über die Anwendung informiert werden, da falsch-negative Testergebnisse möglich sind. Weiterhin ist

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
WICK Husten-Pastillen gegen Reizhusten mit Honig
6,19 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von WICK Husten-Pastillen gegen Reizhusten mit Honig (Packungsgröße: 12 stk)Arzneimittel zur symptomatischen Behandlung von Reizhusten.Zur Behandlung des Hustenreizes bei unproduktivem Husten.Wirkungsweise von WICK Husten-Pastillen gegen Reizhusten mit Honig (Packungsgröße: 12 stk)Reizhusten gehört zu belastenden Symptomen von Grippe und Erkältung. WICK Husten-Pastillen gegen Reizhusten mit Honig (Packungsgröße: 12 stk) verschaffen rasche Linderung gegen den Hustenreiz. Der Wirkstoff stillt den Hustenreiz, der Honig vermittelt einen beliebten Geschmack und der Lutscheffekt hilft, den Hals zu beruhigen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten7.33 mg Dextromethorphan3-sn-Phosphatidylcholin Hilfstoff (+)Bienenhonig Hilfstoff (+)Calcium carbonat Hilfstoff (+)Carnaubawachs Hilfstoff (+)Glucose Sirup Hilfstoff (+)1.1 g Glucose Hilfstoff (+)Levomenthol Hilfstoff (+)Öle, pflanzlich Hilfstoff (+)2.2 g Saccharose Hilfstoff (+)Simeticon Emulsion 30% Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)0.3 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)Aromastoffe, natürlich und naturidentisch Hilfstoff (+)Honig Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Dextromethorphan oder einen der sonstigen Bestandteile sind.bei Asthma bronchiale, chronisch obstruktiver Atemwegserkrankung, Lungenentzündung (Pneumonie), Atemhemmung (Atemdepression), unzureichender Atemtätigkeit (Ateminsuffizienz)während der Stillzeitvon Kindern unter 6 Jahren.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene: bei Bedarf zwei Husten-Pastillen (entsprechend 14,66 mg Dextromethorphan) alle 4 - 6 Stunden die maximale Tagesgesamtdosis beträgt 12 Pastillen (entsprechend 88 mg Dextromethorphan).Kinder von 6 - 12 Jahren: bei Bedarf eine Husten-Pastille (entsprechend 7,33 mg Dextromethorphan) alle 4 - 6 Stunden die maximale Tagesgesamtdosis beträgt 6 Pastillen (entsprechend 44 mg Dextromethorphan). Dauer der AnwendungWenden Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 - 5 Tage an.Auch unter ärztlicher Verordnung sollte das Präparat nicht länger als 2 - 3 Wochen angewendet werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenBei Überdosierung (mehr als 20 Lutschpastillen bei Kindern mehr als 3 mg/kg KG) können Erregungszustände, Schwindelgefühl, Atemdepression (Atemhemmung), Halluzinationen, Bewusstseinsstörungen, Blutdruckabfall, Tachykardie (beschleunigte Herzschlagfolge), erhöhter Muskeltonus (Anspannung der Muskeln) und Ataxie (Störung der Bewegungen) auftreten.Bei Verdacht auf eine Überdosierung ist sofort ein Arzt zu benachrichtigen. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeIntensiv lutschen. Nicht hinunterschlucken!PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,bei eingeschränkter Leberfunktionbei gleichzeitiger Anwendung von bestimmten stimmungsaufhellenden Arzneimitteln (MAO-Hemmer).Bei Husten mit erheblicher Schleimbildung nur in Absprache und auf Anweisung des Arztes unter besonderer Vorsicht anwenden, weil unter diesen Umständen eine Unterdrückung des Hustens unerwünscht ist.Chronischer Husten kann ein Frühsymptom eines Asthma bronchiale sein, daher ist dieses Arzneimittel zur Dämpfung dieses Hustens - insbesondere bei Kindern - nicht indiziert.Bitte beachten Sie, dass das Präparat zu einer seelischen und körperlichen Abhängigkeit führen können. Bei Patienten, die zu Arzneimittelmissbrauch oder Medikamentenabhängigkeit neigen, ist daher eine Behandlung mit diesem Arzneimittel kurzfristig und unter strengster ärztlicher Kontrolle durchzuführen.KinderDas Arzneimittel ist für Kinder unter 6 Jahren aufgrund der Darreichungsform nicht geeignet. Hierfür stehen Arzneimittel in anderen Zubereitungsformen zur Verfügung. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch gelegentlich zu leichter Müdigkeit führen und dadurch das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol oder Medikamenten, die ihrerseits das Reaktionsvermögen beeinträchtigen können.SchwangerschaftFragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Eine Anwendung während der Schwangerschaft sollte nur nach strenger ärztlicher Abwägung von Nutzen und möglichen Nebenwirkungen auf Mutter und Kind erfolgen. Dextromethorphan darf in der Stillzeit nicht angewendet werden.HinweiseÄhnliche Suchbegriffe: grippe, halsschmerzen, husten, hustenstiller,trockener husten, influenza, immunsystem stärken, grippe symptome, immunsystem, gliederschmerzen, grippaler infekt, nasenspülung, hustensaft, wick, wick pastillenZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.WICK Husten-Pastillen gegen Reizhusten mit Honig (Packungsgröße: 12 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Erkältungsset Wick MediNait + Grippostad® C 1 S...
Aktuell
20,54 € *
ggf. zzgl. Versand

Erkältungsset-Inhalt: Grippostad® C 24 Hartkapsel WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 180 ml Grippostad® C Hartkapseln Die Ursache für grippale Infekte, die häufig im Nasen-Rachenbereich beginnen, sind Viren, die über die Atemwege in unseren Körper eindringen. Die Übertragung erfolgt im Allgemeinen durch winzig kleine Tröpfchen, die ein bereits erkälteter Mensch beim Husten oder Niesen in großen Mengen in der Luft verteilt. Bereits 1 bis 2 Tage nach der Ansteckung treten die ersten Anzeichen der Krankheit auf. Schon während der Inkubationszeit und bis zu einer Woche nach Ausbruch der Krankheit können Infizierte weitere Personen anstecken. Typische erste Anzeichen sind Halskratzen, Niesen und die "laufende Nase", aber auch Husten, Heiserkeit, Kopf- und Gliederschmerzen. In Grippostad® C, Deutschlands meistverwendete Mittel bei Erkältungskrankheiten, werden vier optimal aufeinander abgestimmte Wirkstoffe vereint. Diese gut verträgliche Wirkstoffkombination lindert zum einen die akuten Beschwerden und zum anderen aktiviert sie die Selbstheilungskräfte des Körpers. So fühlt man sich schnell wieder fit. Paracetamol lindert Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen und senkt das Fieber. Chlorphenamin gehört zur Gruppe der Antihistaminika, es lässt die Nasenschleimhaut abschwellen und erleichtert das Durchatmen. Gleichzeitig lindert es den Hustenreiz: Es hemmt die übermäßige Sekretion in den Bronchien und entspannt die Bronchialmuskulatur. Das enthaltene Coffein wirkt belebend und verstärkt die schmerzlindernde Wirkung. Es ermöglicht eine Verminderung der Paracetamol-Dosis und entlastet somit den Körper durch eine geringere Schmerzmittelmenge. Vitamin C stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper bei der Bekämpfung der Erkältungsviren. Es fördert die Widerstandskraft gegen weitere grippale Infekte. Gute Gründe für Grippostad® C Hartkapseln Chlorphenamin - Nasenschleimhaut abschwellend und Hustenreiz stillend Vitamin C - unterstützt das Immunsystem Paracetamol - schmerzlindernd und fiebersenkend Coffein - verstärkt die analgetische und fiebersenkende Wirkung von Paracetamol Wirkstoff(e) Chlorphenaminhydrogenmaleat, Coffein, Paracetamol Dosierung 3 x 2 Kapseln täglich l, Vitamin C (Ascorbinsäure) Bei der Einnahme von Paracetamol-haltigen Arzneimitteln (wie z.B. Grippostad®C Hartkapseln) sollten weitere Mittel, die Paracetamol enthalten, nicht ohne ärztliche Rücksprache zusätzlich eingenommen werden. Pflichtangaben Grippostad® C Hartkapseln Zur symptomatischen Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden wie Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen und Reizhusten im Rahmen einer einfachen Erkältungskrankheit. Bei gleichzeitigem Fieber oder erhöhter Körpertemperatur wirkt Grippostad® C fiebersenkend. Durch die fixe Kombination der Wirkstoffe in Grippostad® C kann bei Beschwerden, dieüberwiegend eins der genannten Symptome betreffen, keine individuelle Dosisanpassung vorgenommen werden. In solchen Situationen sind Arzneimittel in anderer Zusammensetzung vorzuziehen. Hinweis: Schmerzmittel sollen über längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes eingenommen werden. Enthält: Lactose. WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht DER BEWÄHRTE ERKÄLTUNGSSIRUP, DER IHRE BESCHWERDEN IM SCHLAF BEKÄMPFT NUMMER 1 IN DEUTSCHLAND – MEISTVERKAUFTER ERKÄLTUNGSSIRUP FÜR DIE NACHT Genießen Sie Ihren Tag! WICK MediNait behandelt Ihre Erkältungsbeschwerden, während Sie schlafen, damit Sie sich am Morgen wie neu fühlen. WICK MediNait ist ein Erkältungssirup, der speziell entwickelt wurde, um Erkältungsbeschwerden über Nacht zu bekämpfen. Enthält Paracetamol, Dextromethorphan, Ephedrin, Doxylamin. Bitte Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden Kopf-, Glieder- oder Halsschmerzen oder Fieber Schnupfen Reizhusten infolge einer Erkältung oder einem Grippalen Infekt. Inhaltsstoffe: Wirkstoffe in 30 ml Sirup: Paracetamol 600 mg (Schmerzmittel) Doxylaminsuccinat 7,5 mg (mindert Nasenlaufen) (-)-Ephedrinhemisulfat 8 mg (zur Abschwellung der Nasenschleimhaut) Dextromethorphanhydrobromid 15 mg (Hustenstiller) Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Sucrose, Ethanol 96%, Glycerol, Macrogol 6000, Natriumcitrat 2H2O, Citronensäure-Monohydrat, Natriumbenzoat, Anethol, Chinolingelb (E 104), Brillantblau FCF (E 133) Enthält 18 Vol.-% Alkohol, Sucrose (Zucker) und Natriumverbindungen. Packungsbeilage beachten.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg
8,79 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk)Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) helfen Ihnen bei Halsschmerzen und Entzündungen.Wirkungsweise von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk)Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) lindern nicht nur Ihre Halsschmerzen, sondern hemmen zugleich durch den enthaltenen Wirkstoff Flurbiprofen die zugrunde liegende Schleimhautentzündung. Zudem wirken Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) der Schwellung entgegen und beseitigen so Ihre Schluckbeschwerden. Dabei wirken Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) besonders schnell und lang ? innerhalb von nur 15-30 Minuten und bis zu 3 Stunden. Der angenehme Geschmack nach Zitrone und Honig wirkt ebenfalls entspannend und lässt Sie Ihre Halsschmerzen vergessen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Tablette von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) enthält: 8,75 mg Flurbiprofen Weitere Bestandteile von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk): Macrogol 300 Kaliumhydroxid Zitronenaroma Levomenthol Honig Glucose-Sirup Sucrose-Wasser (67:33) GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. Bei der regelmäßigen Einnahme von ASS 100 mg (Acetylsalicylsäure) oder einer Allergie gegen ASS sowie verwandte Schmerzmittel darf dieses Präparat nicht eingenommen werden. Bei einem bekannten oder akuten Nieren-, Herz- oder Leberversagen, bei einem vorliegenden Magengeschwür sowie Blutungen im Magen-Darmbereich, bei Gerinnungsstörungen des Blutes, bei der gleichzeitigen Einnahme anderer Schmerzmittel und in den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft darf das Produkt nicht verwendet werden. Dieses Präparat ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet.DosierungAnwendungsempfehlung von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk): Sie können bei Bedarf ein Tablette von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) in den Mund nehmen und langsam zergehen lassen. Die Wirkung von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) tritt innerhalb der nächsten 15-30 Minuten ein. Bis zur nächsten Einnahme von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) sollten 3 bis 6 Stunden vergehen. Um eine Überdosierung zu vermeiden, nehmen Sie nicht mehr als 5 Tabletten pro Tag zu sich.EinnahmeNehmen Sie 1 Lutschtablette und lassen Sie diese langsam im Mund zergehen. Bewegen Sie die Lutschtablette während des Lutschens im Mund. PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichSprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie diese Lutschtabletten einnehmen, wenn Sie jemals Asthma hatten, eine bakterielle Infektion (gelb-grünen Schleim, der Husten verursacht, schmerzende Nebenhöhlen, Halsschmerzen) haben, Nieren- oder Leberprobleme haben, Probleme mit dem Herzen haben, schon einen Schlaganfall hatten oder denken, dass bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für diese Erkrankungen vorliegt (z. B. wenn Sie hohen Blutdruck, Diabetes oder hohe Cholesterinwerte haben oder Raucher sind), einen hohen Blutdruck haben, eine chronische Autoimmunerkrankung (einschließlich eines systemischen Lupus erythematodes) haben, regelmäßig Kopfschmerzen haben, irgendwelche ernsthaften Hauterkrankungen haben (einschließlich Stevens-Johnson-Syndrom), älter sind, da bei Ihnen mit größerer Wahrscheinlichkeit Nebenwirkungen, die hier aufgeführt sind, auftreten können.Besondere WarnhinweiseDie Anwendung von Arzneimitteln wie diesem ist möglicherweise mit einem geringfügig erhöhten Risiko für Herzanfälle (Herzinfarkt) oder Schlaganfälle verbunden. Jedes Risiko ist wahrscheinlicher mit hohen Dosen und länger dauernder Behandlung. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis oder Behandlungsdauer (3 Tage).Wenn Sie unter Herzproblemen leiden, einen vorangegangenen Schlaganfall haben oder denken, dass Sie ein Risiko für diese Erkrankungen aufweisen könnten (z. B. wenn Sie hohen Blutdruck, Diabetes oder hohe Cholesterinwerte haben oder Raucher sind), sollten Sie Ihre Behandlung mit Ihrem Arzt oder Apotheker besprechen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenDas Arzneimittel sollte Ihre Fähigkeit ein Fahrzeug zu führen oder Maschinen zu bedienen nicht beeinflussen.SchwangerschaftDas Arzneimittel gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die die Fruchtbarkeit von Frauen beeinträchtigen können. Diese Wirkung ist nach Absetzen des Arzneimittels umkehrbar. Es ist unwahrscheinlich, dass das Arzneimittel bei gelegentlicher Anwendung die Möglichkeit schwanger zu werden beeinflusst. Sprechen Sie dennoch mit Ihrem Arzt bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen, wenn Sie Probleme haben, schwanger zu werden.Wenden Sie dieses Arzneimittel nicht an, wenn Sie in den letzten 3 Monaten Ihrer Schwangerschaft sind. Wenn Sie in den ersten 6 Monaten Ihrer Schwangerschaft sind oder stillen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden.Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.InformationDobendan Direkt ? eine Wohltat für den kranken HalsEin juckender Rachen, Schmerzen beim Schlucken oder ein Kratzen im Hals sind oftmals die ersten Symptome einer sich ankündigen Erkältung oder Grippe. Zwar mögen die Beschwerden nicht gefährlich sein, dennoch können sie das Leben schwer machen und einen von den Dingen abhalten, die wirklich zählen. Tee und ein warmer Schal können dann nur noch bedingt Abhilfe schaffen ? dafür gibt es die Dobendan Direkt Lutschtabletten mit hochwirksamem Flurbiprofen. Die wohlschmeckenden Tabletten lindern sofort die Schmerzen und hemmen zugleich effektiv jegliche Entzündung. Gerade bei einem geschwollenen Hals verspricht Dobendan Direkt daher eine schnell einsetzende und langanhaltende Wirkung von bis zu vier Stunden, sodass Sie sich wieder voll und ganz auf Ihren Tag konzentrieren können.So wirken die Dobendan Direkt Lutschtabletten Dank des angenehmen Geschmacks nach Honig und Zitrone und dem besonderen Wirkstoff können Sie mit Dobendan direkt Halsschmerzen und Schluckbeschwerden den Kampf ansagen. Der Wirkstoff Flurbiprofen wirkt auf der einen Seite schmerzstillend und entzündungshemmend, auf der anderen Seite bekämpft er aktiv jegliche Schwellungen im Rachenbereich. Er blockiert die Bildung von bestimmten Botenstoffen, die für die Entstehung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen im Verlauf einer Erkältung verantwortlich sind. Flurbiprofen lindert daher auch schnell Beschwerden beim Schlucken und sorgt damit schnell für eine umfassende Verringerung der Symptome und ein wohltuendes Gefühl im Hals.Dobendan Direkt: Der ideale Begleiter bei HalsschmerzenGerade bei starken Irritationen im Hals und ständigen Schmerzen beim Schlucken ist es wichtig, bestehende und aufkommende Entzündungen rasch zu behandeln. Dobendan Direkt ist Ihr bester Begleiter in der Erkältungszeit: die leicht einzunehmenden Lutschtabletten passen in jede Tasche und sind unkompliziert in der Anwendung. Damit müssen Sie keine Angst mehr vor lästigen Halsschmerzen haben.HinweiseFalls nach 3 Tagen keine Besserung der Beschwerden auftritt, empfiehlt es sich, einen Arzt zu konsultieren.Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) ist das offizielle Nachfolgeprodukt zu folgendem nicht mehr erhältlichen Produkt:Dobendan Strepsils Direkt Flurbiprofen 8,75mg (PZN: 05013390) Weitere Dolodobendan und Dobensana Produkte erhalten Sie in unserem Onlineshop.Ähnliche Suchbegriffe: Halsschmerzen Erkältung Heiserkeit Halsschmerztabletten HalskratzenZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Dolo-Dobendan 24 stk Dobendan Direkt Flurbiprof...
14,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Dolo-Dobendan 24 stk Dobendan Direkt Flurbiprofen 24 stk (Packungsgröße: 1 stk)Anwendungsgebiet von Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk):Besonders zu empfehlen ist Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk) bei starken bis sehr starken Halsschmerzen und bei starken Schluckbeschwerden. Es kann zur schnellen temporären Linderung von Schmerzen und Beschwerden bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut (Stomatitis, Pharyngitis) oder des Zahnfleisches (Gingivitis) verwendet werden. Dolo-Dobendan® ist doppelt wirksam: gegen Bakterien und gegen Schmerzen. Wenn Sie Dolo-Dobendan® Lutschtabletten lutschen, wirkt der antiseptische Wirkstoff Cetylpyridiniumchlorid (CPC) direkt im Mund- und Rachenraum gegen die Bakterien, und der Wirkstoff Benzocain nimmt schnell die Schmerzen ? bereits nach 46 Sekunden.Die in Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk) enthaltenen Wirkstoffe Cetylpyridiniumchlorid (CPC) und Benzocain gelten als sehr gut verträglich. Seit vielen Jahren sind sie als Rachentherapeutika bewährt. Überempfindlichkeitsreaktionen treten nur selten auf. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt. Anwendungsgebiet von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk):Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) helfen Ihnen bei Halsschmerzen und Entzündungen.Wirkungsweise von Dolo-Dobendan 24 stk Dobendan Direkt Flurbiprofen 24 stk (Packungsgröße: 1 stk)Wirkungsweise von Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk):Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk) verschaffen Ihnen schnelle Abhilfe bei Halsschmerzen. Da diese meist die ersten Anzeichen einer Erkältung sind, bekämpfen Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk) nicht nur die Schmerzen, sondern wirken auch gegen die Bakterien. Dabei sind Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk) gut verträglich. Durch die Einnahme als Lutschtablette sind Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk) auch für Kinder geeignet.Wirkungsweise von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk):Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) lindern nicht nur Ihre Halsschmerzen, sondern hemmen zugleich durch den enthaltenen Wirkstoff Flurbiprofen die zugrunde liegende Schleimhautentzündung. Zudem wirken Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) der Schwellung entgegen und beseitigen so Ihre Schluckbeschwerden. Dabei wirken Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) besonders schnell und lang ? innerhalb von nur 15-30 Minuten und bis zu 3 Stunden. Der angenehme Geschmack nach Zitrone und Honig wirkt ebenfalls entspannend und lässt Sie Ihre Halsschmerzen vergessen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Tablette von Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk) enthält:1,4 mg Cetylpyridiniumchlorid -1-Wasser, 10 mg BenzocainWeitere Bestandteile von Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk):Limettöl Citronenöl Chinolingelb Indigocarmin Sorbitol Sucrose-Lösung Glucose-Sirup1 Tablette von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) enthält:8,75 mg FlurbiprofenWeitere Bestandteile von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk):Macrogol 300 Kaliumhydroxid Zitronenaroma Levomenthol Honig Glucose-Sirup Sucrose-Wasser (67:33) GegenanzeigenDolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk): Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. Dieses Produkt ist für Kinder unter 6 Jahren nicht geeignet.Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk): Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.Bei der regelmäßigen Einnahme von ASS 100 mg (Acetylsalicylsäure) oder einer Allergie gegen ASS sowie verwandte Schmerzmittel darf dieses Präparat nicht eingenommen werden.Bei einem bekannten oder akuten Nieren-, Herz- oder Leberversagen, bei einem vorliegenden Magengeschwür sowie Blutungen im Magen-Darmbereich, bei Gerinnungsstörungen des Blutes, bei der gleichzeitigen Einnahme anderer Schmerzmittel und in den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft darf das Produkt nicht verwendet werden.Dieses Präparat ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet.DosierungAnwendungsempfehlung von Dolo-dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (Packungsgröße: 36 stk):Kinder zwischen 6 und 12 Jahren nehmen je nach Bedarf alle 4 Stunden eine Lutschtablette (maximal 4 Lutschtabletten pro Tag) ein. Kinder über 12 Jahre und Erwachsene nehmen je nach Bedarf alle 2 Stunden eine Lutschtablette (maximal 8 Lutschtabletten pro Tag) ein. Bitte beachten Sie, dass Lutschtabletten nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet sind, um ein ungewolltes Verschlucken zu vermeiden. Anwendungsempfehlung von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk):Sie können bei Bedarf ein Tablette von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) in den Mund nehmen und langsam zergehen lassen. Die Wirkung von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) tritt innerhalb der nächsten 15-30 Minuten ein. Bis zur nächsten Einnahme von Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75mg (Packungsgröße: 24 stk) sollten 3 bis 6 Stunden vergehen. Um eine Überdosierung zu vermeiden, nehmen Sie nicht mehr als 5 Tabletten pro Tag zu sich. HinweiseSollten die Beschwerden nach 2 Tagen weiterhin bestehen oder Fieber dazu auftreten, empfiehlt es sich, einen Arzt zu konsultieren.In Dolo-Dobendan 1,4mg/10mg (Packungsgröße: 24 stk) ist der Zuckerersatzstoff Sorbitol enthalten.Weitere Dolodobendan Produkte erhalten Sie in unserem Onlineshop. Ähnliche Suchbegriffe: Starke Halsschmerzen, Heiserkeit, Schluckbeschwerden, Halsschmerztabletten, Halsentzündung Dolodobendan, Dolo-Dobendan, dobendan, strepsils, dobensana, Dolodan, Strapsils, dolo dobendan, Dobendan Direct, dobendan direkt, gegen halsschmerzen, dobendan strepsils, bei halsschmerzen, dobendan lutschtabletten, dobendan dolo, Dobendan Halspastillen, dolo dobendan direkt, dolo dobendan lutschtabletten, dolo dobendan strepsils, dobendan direkt lutschtabletten Halsschmerz, halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Heiserkeit, halsentzündung, halsweh, Halskratzen, Rachenschmerzen, Schluckprobleme, Halsprobleme, Hals Schmerzen, Trockener Hals, starke halsschmerzen, halsschmerzen schluckbeschwerden, halsschmerzen medikamente, ständig halsschmerzen, halsschmerzen einseitig, extreme halsschmerzen, halsschmerzen lindern, Heisere Stimme, Entzündeter Hals, angeschwollener hals, Rachen Schmerzen, leichte Halsschmerzen, akute halsschmerzen, halsschmerzen fieber, halsschmerzen nachts, halsschmerzen behandeln, Geröteter Hals, Halsschmerzen morgens, Wunder Hals, Schmerzen Hals, Halsschmerzen Sommer, schwer schlucken, Hals befeuchten, Halsschmerzen schlafen, Hals Schmerz, Halsschmerzen Nacht, Halsschmerzen Urlaub, Halsschmerzen schnell, Probleme Hals, Halsschmerzen Reise, Dobendan Halsschmerz, Halsschmerzen aufwachen, Entzündeter Rachen, Halsweh nachts, starkes Halsweh, kratzen im hals, halsschmerzen beim schlucken, brennen im hals, mittel gegen halsschmerzen, was hilft bei halsschmerzen, fremdkörpergefühl im hals, druck im hals, engegefühl im hals, stechen im hals, halsschmerzen im sommer, tabletten gegen halsschmerzen, Schmerzen im Hals, starke halsschmerzen schluckbeschwerden, halsschmerzen und fieber, sehr starke halsschmerzen, Halsschmerzen schnelle Linderung, erstes Kratzen im Hals, Halsschmerzen schnelle Besserung Halsschmerz, halsschmerzen, Husten, Schluckbeschwerden, Heiserkeit, Halsentzündung, Halsweh, Halskratzen, Rachenschmerzen, Lutschen, halsschmerztabletten, Benzocain, halstabletten, flurbiprofen, lutschtabletten, Halsbonbon, Halspastillen, lutschpastillen, Lutschbonbon, Halsschmerz Tabletten, Hals Spray, Lutschtabletten Halsschmerzen, lutschtabletten hals, Dobendan Halsbonbons, Halsschmerztabletten Orange, Halsbonbons Dobendan, Halsbonbons Benzocain, Halspastillen Dobendan, Halstabletten Benzocain, Halspastillen Benzocain, Halsbonbons Flurbiprofen, Lutschpastillen Dobendan, Lutschtabletten Benzocain, Lutschpastillen Benzocain, Halstabletten Flurbiprofen, Halspastillen Flurbiprofen, Halsschmerztabletten schnell, Lutschtabletten Flurbiprofen, Lutschpastillen Flurbiprofen, Halsschmerztabletten Benzocain, Halsschmerztabletten Flurbiprofen, Dobendan Großpackung, Dobendan Vorteilspack Urlaub, Reise, erkältet, Erkältung, Grippe, Reiseapotheke, Hals, Hausapotheke, Grippaler Infekt, Erkältung Hals Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Dolo-Dobendan 24 stk Dobendan Direkt Flurbiprofen 24 stk (Packungsgröße: 1 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot